Obligatorisches Programm

COVID-19 - Massnahmen des Schiesswesens ausser Dienst (SAT)

  • Die ausserdienstliche Schiesspflicht 2020 (obligatorisches Programm) für die schiesspflichtigen Angehörigen der Armee ist sistiert.
  • Im Jahr 2020 finden keine Nachschiess- und Verbliebenenkurse statt.
  • Die Frist für die Durchführung der Bundesübungen und Jungschützenkursen wird bis 30. September 2020 verlängert.
  • Die SAT verlängert den Status der Schützenmeister und Jungschützenleiter, welche am 31.12.2019 abgelaufen sind, auf den 31.12.2020 und denjenigen, welche am 31.12.2020 ablaufen werden, auf den 31.12.2021.

Obligatorische Schiesspflicht

Die Schiesspflicht kann jeweils bis 31. August absolviert werden. Schiesspflichtige, welche die Schiesspflicht nicht bestehen, können das ganze obligatorische Programm mit Kaufmunition am gleichen oder an einem anderen Schiesstag im selben Verein höchstens zweimal wiederholen.
Die Schiesspflicht gilt als bestanden wenn mindestens 42 Punkte erreicht und höchstens 3 Nuller geschossen wurden.

 

Datum Zeit
Mittwoch 24. Juni 2020 18:00 - 20:00 Uhr
Samstag 29. August 2020 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 2. September 2020 18:00 - 20:00 Uhr

 

Programm

5 Schuss: Einzelfeuer   Scheibe A5
5 Schuss: Einzelfeuer   Scheibe B4
2 Schuss: Schnellfeuer Scheibe B4
3 Schuss: Schnellfeuer Scheibe B4
5 Schuss: Schnellfeuer Scheibe B4

Mitnehmen

Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten
Dienstbüchlein
Schiessbüchlein oder militärischer Leistungsausweis
Amtlicher Ausweis
Persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug
Persönlicher Gehörschutz

Dokumente